February 17, 2019

3 grüne Smoothies, die wirklich jedem schmecken

3 grüne Smoothies, die wirklich jedem schmecken

Mittlerweile muss man wohl den Wenigstens noch erklären, was es mit grünen Smoothies so auf sich hat. Vor ein paar Jahren sah das noch ganz anders aus. Spinat im Smoothie? Auch ich konnte mir das lange Zeit nicht vorstellen. Doch ich habe grüne Smoothies lieben gelernt! Grüne Smoothies sind eine tolle Möglichkeit, spielend leicht mehr Grünzeug zu konsumieren.

 

Die ultimative Erkältungswaffe

 

Mit der Erkältungszeit vor der Tür weiß ich die grünen Energiebomben noch ein klein wenig mehr zu schätzen. Ich habe nämlich festgestellt, dass wenn ich regelmäßig meine grünen Smoothies trinke, ich tatsächlich weniger oft krank bin. Geht es noch jemandem so?
 
Besonders am Anfang sollte man es mit dem Grün im Smoothie nicht ganz so gut meinen und sich lieber langsamer herantasten. Sonst kann das Experiment grüner Smoothie auch ganz schnell nach hinten losgehen und plötzlich möchte von diesen nichts mehr wissen. Im Zweifelsfall heißt es also: lieber weniger Grün verwenden. Die Menge kann man dann einfach individuell steigern.
 
Gerade im Herbst trinke ich gerne ab und zu noch grüne Smoothies zum Frühstück, bevor es mir morgens dann doch zu kalt wird und ich komplett auf mein geliebtes Oatmeal umschwenke.
 

3 schnelle grüne Smoothies, die jedem schmecken

 
diese 3 grünen smoothies schmecken wirklich jedem einfache rezepte vegan
 
Heute zeige  ich dir drei verschiedene Rezepte für grüne Smoothies. Egal ob du es lieber klassisch oder exotisch magst, hier sollte für jeden etwas dabei sein.

 

Grüne Power

 
Spinat und Banane ist für mich einfach eine unschlagbare Kombi. Diesen Smoothie empfehle ich vor allem Einsteigern, die gerne mal in den Genuss eines grünen Smoothies kommen möchten.

 

Du brauchst:
 

  • 2 Bananen
  • 1 Handvoll Spinat
  • 200 ml Mandelmilch

 
 
Zubereitung:
 
Alles in den Mixer geben und pürieren.
 
 

Der Exotische

 
Du wünschst dir den Sommer zurück? Dann ist dieser exotische Smoothie die richtige Wahl! Ich liebe Kokoswasser!

 

Du brauchst:
 

  • 1 Mango
  • 50 g Mangold
  • 150 ml Kokoswasser

 
 
Zubereitung:
 
Alles in den Mixer geben und pürieren.

 

 

Grüner veganer Protein-Drink

 
Vor allem nach dem Sport trinke ich gerne meinen grünen Protein-Drink, der eine tolle Alternative zu chemischen Proteinpulver darstellt. Erdnussmus und Apfel harmonieren einfach so gut!

 

Du brauchst:
 

  • 200 g Sojajoghurt
  • 100 g Feldsalat
  • 1 Apfel
  • 1 EL Erdnussmus

 

Zubereitung:
 
Alles in den Mixer geben und pürieren.
 
 

diese 3 grünen smoothies schmecken wirklich jedem einfache rezepte vegan

Jetzt bin ich gespannt: Was ist dein Lieblingsrezept für grüne Smoothies? Welche der obigen Varianten ist dein Favorit?
 

 

 

 

diese 3 grünen smoothies schmecken wirklich jedem einfache rezepte vegan

Allgemein , Frühstück , Glutenfrei , Ohne Soja , Raw Food , Rezepte , Smoothies

10 thoughts on “3 grüne Smoothies, die wirklich jedem schmecken

  1. liebe Lena,
    das ist eine super Erinnerung für mich, dass ich langsam mal wieder auf grün umschwenken sollte. in den letzten Wochen und Monate habe ich nämlich fast nur Frucht- nd proteinreiche Smoothies genossen. die Kombi Mango-Mangold klingt genau nach meinem GEschmack. mein eigener Favorit ist aber Babyspinat, Banane, Ananas und Kokoswasser – schmeckt ein bisschen wie Pina Colada :)

    hab einen tollen Mittwoch,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    1. Lena sagt:

      Ohh Pina Colada klingt mega geil! Die Kombi mit Ananas muss ich auch unbedingt mal probieren :) Ja, das kenne ich gut, dass man dann doch manchmal etwas bei den früchtigen Varianten hängenbleibt und das grün etwas vernachlässigt. Dabei gibt es da auch so viele tolle Rezepte :) Danke, den wünsche ich dir auch dir, Tina :)

  2. Jenni sagt:

    Liebe Lena!

    Den wichtigsten Tipp gibst du auf jeden Fall gleich zu Beginn des Artikels: Wenn man grüne Smoothies nicht so sehr gewohnt ist, sollte man sich wirklich langsam an die Materie herantasten. Das betrifft sowohl den Geschmack (der bei zuviel Grün schnell mal bitter werden kann) als auch die Verdauung – nicht jeder Magen-Darm-Trakt kommt mit einer unmittelbaren Umstellung auf so viel rohes Gemüse zurecht (wenn man beispielsweise von heute auf morgen beginnt, zum Frühstück einen 750ml-Smoothie zu trinken). Daher kann ich den Aspekt mit der vorsichtigen Dosierung auch vor diesem Hintergrund noch einmal bestärken.
    Das Spinat-Smoothie-Rezept ist übrigens das meines absoluten Lieblings-Smoothies. ;)

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Lena sagt:

      Danke dir, Jenni :) Ich denke auch, dass dies einer der wichtigsten Punkte ist. Viele probieren einmal einen grünen Smoothie und lassen dann davon ab, weil er ihnen einfach „zu grün“ ist. Dabei brauchen unsere Geschmacksnerven auch einfach nur etwas Zeit, um sich daran zu gewöhnen. Und du hast recht, die Verdauung spielt auch eine große Rolle. Daher pläderie ich immer dafür, sich ganz langsam heranzutasten ;)

Comments are closed.