May 24, 2018

Haferflocken-Schoko-Cookies

Haferflocken-Schoko-Cookies

Ich liebe Kekse! Vor allem, wenn man für die Zubereitung nicht stundenlang in der Küche stehen muss. Diese Haferflocken-Schoko-Cookies sind super einfach zu machen und die meisten Zutaten hat man vielleicht sogar schon vorrätig.
 
Zudem sind Kekse nicht nur zur Weihnachtszeit ein super Mitbringsel. Also nur sofern bei diesen leckeren Keksen überhaupt noch welche übrig bleiben, die du verschenken kannst ;) Bei uns sind die Haferflocken-Kekse mit Schoko meistens im Nu verdrückt. Wenn du keine Lust auf Schokolade hast (sowas soll es tatsächlich geben, auch wenn mir persönlich das noch nie passiert ist;), kannst du für die Haferflocken-Cookies auch einfach Rosinen verwenden.
 
Hab ich schon erwähnt, dass die Cookies nicht nur vegan, sondern auf Wunsch auch glutenfrei sind? Damit ist wirklich jeder glücklich! Normalerweise gehören Muffins wie meine Erdbeer-Vanille-Muffins zu meinen Lieblingsdesserts. Aber gegen Kekse habe ich natürlich auch nichts einzuwenden ;) Und diese Haferflocken-Schoko-Kekse kommen garantiert auch bei den Kleinen oder deinen Freunden gut an. Probiere es einfach mal aus!
 

Haferflocken-Schoko-Cookies

 
Du brauchst:

  • 150 g (glutenfreie) Haferflocken zart
  • 200 g (glutenfreie) Haferflocken kernig
  • Etwa 3 reife Bananen (klein)
  • 2 EL Apfelmark
  • Zartbitter-Schokodrops (vegan – gibt’s meist schon in herkömmlichen Supermärkten)

 
Zubereitung: Zerkleinere die Bananen mit einer Gabel und vermische sie mit den Haferflocken, so dass eine nicht zu feuchte Masse entsteht. Bei Bedarf kannst du sonst auch noch ein paar Haferflocken hinzufügen. Anschließend rührst du die Schokodrops unter die Masse. Forme nun runde Kekse und verteile sie auf einem Blech mit Backpapier. Gib die Haferflocken-Schoko-Cookies für ca. 15 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.
 
Tipp: Statt der Schoko-Drops kannst du auch super gut kleingeschnittene Trockenfrüchte nehmen. So kannst du das Rezept ganz einfach variieren und verschiedene Sorten der Haferflocken-Cookies ausprobieren.
 

Allgemein , Desserts & Gebäck , Fettarm , Glutenfrei , Ohne Soja , Ohne Zucker , Rezepte # , , , ,

9 thoughts on “Haferflocken-Schoko-Cookies

  1. Nicole Barton sagt:

    Hi i’m from the UK, what is Apfermark? Many thanks!

    1. Lena sagt:

      It means apple sauce:)

  2. Amanda sagt:

    Hey.

    Hast du einen Tipp, wie ich die Bananen ersetzen könnte?

    Ich kaufe seit längerem keine mehr, aber würde die Kekse gern weiter machen.

    Die Bananen mit mehr Apfelmark ersetzen geht wahrscheinlich.
    Vielleicht funktioniert es ja auch mit einem Nussmus?

    Viele Grüsse,
    Amanda

    1. Lena sagt:

      Hallo Amanda,

      die Bananen würde ich zur Hälfte mit Apfelmus und zur anderen Hälfte mit Nussmus ersetzen. Ein Schuss Pflanzenmilch sollte helfen, falls die Masse nicht feucht genug sein sollte. Ausprobiert habe ich es allerdings noch nicht ;) Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Nachbacken! Liebe Grüße, Lena

  3. Mia sagt:

    Hallo Lena-nimmst du für dein Rezept die feinen oder körnigen Haferflocken!? Meine sind ganz anders geworden und total weich also nicht so Keksartig.
    LG, Mia

    1. Lena sagt:

      Hey Mia, normalerweise nehme ich eine Mischung aus beiden ;) Mit den kernigen Haferflocken werden sie definitiv fester. Ich habe es aber auch schon nur mit zarten Haferflocken probiert, dann muss man die Menge etwas erhöhen, damit sie nicht zu weich werden ;) Aber danke für dein Feedback, ich werde das auf jeden Fall noch dazuschreiben!

Comments are closed.