DU WILLST WAS VERÄNDERN? HIER KLICKEN!
October 21, 2017

Vegane Donuts – schokoladig, ohne Zucker und fettarm!

Vegane Donuts – schokoladig, ohne Zucker und fettarm!

Donuts sind ja bisweilen nicht gerade als Health Food bekannt. So lecker sie auch sein mögen, meistens triefen sie vor Fett und sind gebadet in Zucker. Während ich nichts dagegen hab, solchen Gelüsten ab und zu mal nachzugehen (YOLO und so), war es doch an der Zeit, mich an einer gesünderen selbstgemachten Version des amerikanischen Soul Foods zu versuchen. Vegane Donuts, die nicht nur lecker und saftig sein sollten, sondern zudem auch noch ohne Haushaltszucker und anderen Schnick Schnack auskommen sollten. Eine Frau, eine Küche und eine Mission: köstliche gesunde vegane Donuts zu kreieren. Ob mir das geglückt ist? Eine Überlebensdauer des gesamten Donut-Bleches von keinen zwei Stunden spricht für sich.
 

Gebackene Donuts aus dem Ofen

 
Der eigentliche Clou an den Donuts: sie werden gebacken und nicht frittiert. Das spart zwar Fett ein, macht die Donuts aber nicht weniger köstlich. Ich habe für die Donuts diese Donutform verwendet. Habe ich nämlich geschenkt bekommen. Du kannst sie aber auch ohne Form auf einem Blech machen. Hab ich extra für dich probiert 😉
 
Orientiert habe ich mich ein wenig an dem Grundrezept für meine veganen Zimtschnecken. Die machen nämlich mindestens genauso süchtig! Garniert sind die Donuts mit einem leckeren Schoko-Guss. Du kannst sie aber auch mit Streuseln oder Puderzucker toppen! Die veganen Donuts sind nicht nur das perfekte Dessert, sondern auch ein leckeres Wochenendfrühstück. Vor allem bei einem veganen Brunch sind sie der Hit!
 

Vegane Donuts – schokoladig, ohne Zucker und fettarm!

  • Portionen: 8
  • Schwierigkeit: leicht
  • Drucken

 

Zutaten


 
Du brauchst:
 

  • 320 g Dinkelmehl
  • 160 ml Mandelmilch
  • 6 EL Agavendicksaft oder Dattelsüße
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille

 
Für den Schokoguss:

  • 1 EL Kakao
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Wasser
  • 1 EL Kokosöl (geschmolzen)

 

Anweisungen

Die Mandelmilch in einem Topf erwärmen, aber nicht zu heiß werden lassen. Hefe hineinbröseln und Agavendicksaft hinzufügen und gut umrühren. Mit den restlichen Zutaten vermengen und zu einem gleichmäßigen Teig kneten. An einem warmen Ort für 60 Minuten abgedeckt gehen lassen. Den Teig anschließend nochmal kurz durchkneten und dann auf 8 gleichmäßige Stücke aufteilen. Auf die spezielle Donutform verteilen oder mit den Händen die Donuts formen (für das Loch zum Beispiel ein kleines Schnapsglas verwenden). Die fertigen Donuts auf ein Backblech mit Backpapier legen (oder die Donutform auf ein Blech stellen). Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Donuts nochmal 10 Minuten gehen lassen. Die Donuts für etwa 15 bis 20 Minuten backen. Sobald die Donuts komplett ausgekühlt sind, die Zutaten für den Schokoguss vermengen. Die Donuts mit der „unteren“ Seite in die Schokosoße tunken und festwerden lassen. Genießen!    

 
Dir gefällt das Rezept und du machst es nach? Ich würde mich freuen, wenn du deine Kreationen unter #healthylena auf Instagram oder Facebook mit uns teilst!

 

 

 

vegane donuts pinterest ohne zucker fettarm healthy lena gesund

Kommentare

comments

Allgemein , Desserts & Gebäck , Fettarm , Frühstück , Ohne Soja , Ohne Zucker , Rezepte , Snacks
Share: / / /

9 thoughts on “Vegane Donuts – schokoladig, ohne Zucker und fettarm!

  1. Tabea sagt:

    Hach, ich kann mich noch an die Zeit erinnern, als mir Ernährung schnuppe war und ich somit VIELE und GERNE Donuts vernichtet habe 😉 Aber seit ich weiß, wie ungesund die Teile sind, macht mir das kaum noch Spaß…
    Also gut, dass es Leute wie dich gibt, die sich so eine Mission geben und das perfekte Rezept kreieren! Das klingt nämlich fabelhaft und auch deine Bilder sind so, dass ich da jetzt gern einen klauen würde und den statt meinem Brötchen frühstücken 😉

    Liebe Grüße

    1. Lena sagt:

      Oh das freut mich natürlich, Tabea 🙂 Ja, wenn man sich mit manchen Dingen mal näher beschäftigt, dann vergeht einem echt der Appetit. Aber toll, dass es so gut wie alles auch in der gesunden Variante gibt 😉

  2. Birgit sagt:

    Mmmh, die Donuts hören sich richtig lecker an. Und außerdem benötigt man nur wenige Zutaten. Ich mag Rezepte, bei denen ich nicht viele Zutaten benötige. Dein Rezept werde ich sicherlich mal ausprobiern.

    1. Lena sagt:

      Danke dir, Birgit! Ich finde Rezepte mit wenigen Zutaten auch immer am Besten! Viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

  3. Jenni sagt:

    Liebe Lena!
    Gebackene Donuts kenne ich auch und muss ich dringend mal wieder backen, wenn ich mir das hier so anschaue – deine sehen köstlich aus! 🙂
    Allerdings muss ich Benny ein wenig weiter oben recht geben: Vielleicht solltest du die Ergänzung “ohne Zucker” ein wenig abändern – in “ohne Industriezucker” oder Ähnliches. Das wäre dann auf jeden Fall nicht irreführend, da Agavendicksaft entgegen dem, was gerne und oft propagiert wird, gar nicht so wunderbar gesund ist.
    Aber das ist nur ein lieb gemeinter Ergänzungsvorschlag. 🙂
    Ansonsten finde ich das Rezept klasse!

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Lena sagt:

      Danke dir, Jenni! Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Und danke für deinen Hinweis!

  4. Anna sagt:

    Das ist wieder ein tolles Rezept! Vorallem der Tipp mit dem Schnapsglas. Ich habe schon mehrfach überlegt mir eine Donutform zu kaufen. Aber das lohnt sich dann doch nicht, weil es eh kaum genutzt wird.
    Liebe Grüße

    1. Lena sagt:

      Danke dir, Anna! Die Form ist zwar wirklich praktisch, aber es geht auch super ohne 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Wer bin ich?

Ich bin Lena und deine neue beste Freundin... Folge mir auf meiner Reise und du wirst erfahren, warum! Bild: © Lydia Hersberger

Hier verpasst du nichts
Trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte meinen kostenlosen Einsteiger-Guide “1 Woche vegan” inklusive Rezepten für 7 Tage sowie die ultimative vegane Einkaufsliste! freebie 1 woche vegan einsteiger guide healthy lena
Healthy Lena gesunde rezepte Nachhaltigkeit gruppe
Folge mir bei Instagram
Snapchat
healthy_lena snapchat snapcode healthy lena
Finde mich bei Pinterest!
WERBUNG
Follow
Suche
%d Bloggern gefällt das: