January 19, 2019

What I eat in a day – Veganes Food Diary 4

What I eat in a day – Veganes Food Diary 4

Irgendwie habe ich mich richtig auf dieses Food Diary gefreut. Die Rezepte, die ich heute präsentiere, gehören nämlich alle zu meinen Lieblingen und so war dies ein Tag ganz nach meinem Geschmack. Ich hoffe, dass du davon genauso begeistert bist wie ich und Inspirationen für deinen Alltag finden kannst. Falls du noch mehr Ideen suchst, kann ich dir mein erstes, zweites und drittes Food Diary ans Herz legen.
 

Veganes Food Diary 4


 
Vegan Food Diary 4 Mango Vanille Smoothie
 

Frühstück: Mango-Vanille-Smoothie

 
Im Sommer liebe ich einfach fruchtige Smoothies! Dieses Rezept für einen Mango-Vanille-Smoothie, das total spontan entstand, könnte definitiv zu meinem Favoriten werden. Der Smoothie schmeckt wirklich herrlich exotisch! Getoppt habe ich die Smoothie-Bowl mit Chia-Samen und Goji-Beeren, aber wie ihr wisst, sind eurer Fantasie bei den Toppings ja keine Grenzen gesetzt.
 
Für den Smoothie brauchst du:

  • 2 Bananen
  • 1 reife Mango
  • 1 Prise Vanille
  • 200 ml Kokoswasser (optional)

 
Und so wird’s gemacht: Alles in den Mixer geben und pürieren. Genießen!
 
Veganes Food Diary 4 Pasta mit Tomatensoße
 

Mittag: Bandnudeln mit Tomatensoße

 
Dass ich ein riesiger Fan von Nudel-Gerichten bin, habe ich ja an der einen oder anderen Stelle schon mal erwähnt. Welche Nudelsorte ich bevorzuge, wechselt allerdings immer wieder. Zurzeit stehe ich total auf Bandnudeln. Als Soße habe ich einfach meine klassische Basilikum-Tomatensoße gemacht und sie mit Hefeflocken und Balsamico verfeinert. Schmeckt unglaublich gut!
 
Food Diary 4 Veganer Flammkuchen
 

Abendessen: Veganer Flammkuchen

 
Kein Wunder, dass das Rezept für einen leckeren veganen Flammkuchen zu den beliebtesten auf dem Blog gehört. Es schmeckt einfach so gut! Ich weiß gar nicht, warum Flammkuchen nicht öfter auf meinem Teller landet, denn ich bin davon immer wieder begeistert. Dazu gab es dann noch einen großen grünen Salat.
 
Veganes Food Diary 4 Gebackenes Apple Pie Oatmeal
 

Snack: Gebackene Apple-Pie-Oatmeal mit Mandeln

 
Oh, dieser Nachtisch war gut… Sehr gut, sogar! Dabei habe ich eigentlich einfach nur improvisiert, um meinen Appetit auf etwas Süßes zu stillen. Herausgekommen ist dieses gebackene Apple-Pie-Oatmeal mit Mandeln, das ebenfalls eine tolle Frühstücks-Option ist.
 
Du brauchst für zwei Portionen:

  • 100 g Haferflocken
  • 250 ml Mandelmilch
  • 2 EL Agavendicksaft oder Zuckerrübensirup
  • 1 EL Leinsamen
  • 2 EL gehackte Mandeln

 
Und so wird’s gemacht: Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Für 15 bis 20 Minuten in den Ofen geben. Genießen!

 

Hat dir das vegane Food Diary gefallen? Welches Gericht ist dein Favorit?

 

Allgemein , Desserts & Gebäck , Empfehlungen , Food Diaries , Frühstück , Hauptspeisen , Lifestyle , Rezepte , Smoothies , Snacks , Tipps

9 thoughts on “What I eat in a day – Veganes Food Diary 4

  1. Tabea sagt:

    Da hast du mal wieder ein echt schönes Diary gemacht! Das Flammkuchen-Rezept muss ich gleich noch mal unter die Lupe nehmen und auch deine Tomatensoße sieht richtig gut aus. Also Nudeln stehen bei mir zwar auf der Liste immer noch hinter Kartoffeln, aber die Vollkorn-Bio-Farfalle von Lidl mag ich doch irgendwie ganz gerne :) Die gab es heute zum Mittagessen – allerdings mit Ketchup und Tomate statt echter Soße ;)

    Liebe Grüße

    1. Lena sagt:

      Vielen lieben Dank, Tabea :) Ein großer Kartoffel-Fan bin ich ebenfalls! Die schmecken einfach immer gut!

  2. Sarah sagt:

    hmm der Flammkuchen sieht ja mal lecker aus! :-)

    Liebe Grüße<3
    http://www.fairiesandberries.wordpress.com

    1. Lena sagt:

      Danke dir, Sarah :)

  3. Julia sagt:

    Deine Food Diaries sind immer sooo eine tolle Inspiration! :)
    Den Flammkuchen werde ich sowas von probieren!

    1. Lena sagt:

      Ach wie lieb, vielen Dank, Julia :) Das freut mich sehr, lass es dir auf jeden fall schmecken!

  4. Harley sagt:

    Deine Fooddiarys sind immer so inspirierend!
    Du richtest deine Gerichte auch immer so toll an weiter so♡
    Aber sag mal wo kaufst du diese Bandnudeln? Ich finde immer nur welche mit Ei drin!
    Liebe Grüße Harley

    1. Lena sagt:

      Ich kaufe die Bandnudeln meistens bei Kaufland, bei Edeka habe ich aber auch schon welche ohne Ei gefunden ;) Vollkorn-Bandnudeln waren das soweit ich weiß.

Comments are closed.