September 22, 2018

Vegane Alternativen zu Wolle – Keine Schafwolle mehr

Vegane Alternativen zu Wolle – Keine Schafwolle mehr

Einen richtig warmen Pulli ohne Wolle zu finden, kann unter Umständen schon mal zu einer Aufgabe werden. Viele kuschelige Pullover besitzen zwar einen gewissen Baumwoll-Anteil, bestehen aber dennoch auch aus tierischen Materialien. Heute möchte ich euch verraten, worauf ich achten solltet, wenn ihr euch auf die Suche nach veganen Kleidungsstücken ganz ohne Schafwolle macht und zeige euch, welche Alternativen zu Wolle es gibt.

 

5 vegane Alternativen zu Wolle

 
Vegane alternativen zu wolle ohne schafwolle
 
Warum du auf Wolle verzichten solltest? Leider ist die Herstellung mit Tierquälerei verbunden. Hier ist ein besonders grafisches Beispiel zur Herstellung von Schafwolle. Auch Kaschmir, Angora und Alpalka sind damit eben nicht vegan. Zum Glück gibt es viele tolle Alternativen, die man stattdessen (ganz ohne Tierleid) verwenden kann.

 

#1 Leinen (Flachs)

 

Leinen oder Flachs besitzt besondere Eigenschaften. Leinen hat eine spezielle kühlende Wirkung, da es bis zu 20 Prozent seines Gewichts in Feuchtigkeit aufnehmen und diese anschließend wieder an die Luft abgeben kann. Kein Wunder, dass man in den wärmsten Gebieten der Welt auf Leinen setzt. Doch das ist noch nicht alles: Die sogenannte Flachsfaser ist zudem schmutzabweisend, beinahe antistatisch und besitzt anti-allergene Eigenschaften. Zudem ist Leinen recycelbar, kann biologisch abgebaut werden und beim Anbau werden weniger Pestizide verwendet. Als ökologische Naturfaser gewinnt Leinen, welche lange Zeit durch Baumwolle ersetzt wurde, an immer größerer Bedeutung.

 

#2 SeaCell

 
SeaCell ist eine spezielle Faser, welche aus Cellulose und Algen hergestellt wird. Dazu werden Braunalgen getrocknet und gemahlen und danach in Cellulosefasern eingewebt. SeaCell soll besonders hautfreundlich sein und entzündungshemmend wirken. Die enthaltenen Braunalgen sind reich an Mineralien und Spurenelementen, was sich auch beim Tragen positiv auswirken soll. Durch die besondere Struktur der SeaCell-Fasern wird mehr Feuchtigkeit aufgenommen und abgegeben. Dies führt dazu, dass die Haut im Winter warm und im Sommer kühl gehalten wird. Die Braunalgen sind reich an Mineralien und Spurenelementen und können auf der Haut Entzündungshemmend wirken und Juckreiz lindern. Die poröse Struktur der SeaCell-Textilfasern fördert die Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe, was die Faser auf der Haut im Winter warm und im Sommer kühl hält.

 

#3 Lyocell / Tencel

 
Lyocell, auch Tencel genannt, ist eine Faser, die aus natürlichen Rohstoffen hergestellt wird. Die Herstellung erfolgt aus asiatischem Eukalyptusholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Lyocell ist biologisch abbaubar, hat eine glatte Oberfläche und ist sehr reißfest. Wärmetechnisch ist sie fast auf einer Höhe mit Schurwolle. Zudem hast die Faser ähnliche kühlende Eigenschaften wie Leinen und ist wie Baumwolle sehr saugfähig. Durch den seidigen Griff ist Lyocell ist richtig verarbeitet ebenfalls eine tolle Alternative zu Seide und auch Wildleder.
 
Vegane alternativen zu wolle ohne schafwolle leinen hanf
 

#4 Hanf

 
Immer mehr nachhaltige Textilunternehmen setzen auf den Einsatz von Hanf. Für den Anbau der Pflanze müssen weder Pestizide noch chemische Düngermittel verwendet werden, denn sie ist sehr robust und vollständig kompostierbar. Die Hanffasern ähneln optisch denen von Leinen. Mode aus Hanf ist besonders hautfreundlich und atmungsaktiv. Außerdem ist sie sehr strapazierfähig und hat die Fähigkeit, rund 30 % Feuchtigkeit aufzunehmen und ist dadurch sehr angenehm zu tragen.

 

#5 Baumwollflanell

 

Baumwollflanell wird auch als Biber-Stoff bezeichnet und ist sehr weich uns flauschig. Dadurch ist er bestens zum Wärmen geeignet und wird zum Beispiel oft für Bettwäsche verwendet. Das dichte Gewebe aus Baumwolle ist daher eine gute Alternative für Diejenigen, die auf Schurwolle verzichten wollen.
 
 

Kennst du noch mehr vegane Alternativen zu Wolle?

 
 

vegane alternativen zu wolle
Allgemein , Besseres Leben , Empfehlungen , Fair Fashion , Lifestyle , Tipps

4 thoughts on “Vegane Alternativen zu Wolle – Keine Schafwolle mehr

  1. Mausflaus sagt:

    zum warmhalten ist fleece total super. es ist günstig, pflegeleicht, da man es gut waschen kann und langlebig. die meisten outdoor-sachen sind aus fleece bzw. damit gefüttert.

    1. Lena sagt:

      Ich finde Fleece auch super! Gerade jetzt im Winter unverzichtbar :)

  2. Es gibt da noch ganz viele andere: Bambus, Maisfaser, Rosenfaser, Sojaseide etc. pp. Leider werden die meisten Fasern von der Industrie weitgehend ignoriert. Aber so Schwachsinn wie Milchfaser wird dann hoch gefeiert. Irrational! Das beste für uns und unsere Umwelt wäre sowieso alles auf Hanf umzustellen. Da stehen uns aber Vorurteile und ein hundertjähriger Forschungsrückstand im Weg. Was wir heute für tolle Klamotten aus Hanf haben könnten, wenn sich die Verarbeitung in dem Bereich weiterentwickelt hätte…oh man :-(
    PS: Was ist mit Wolle ab Schaf? Wäre die Ok für dich?

    1. Lena sagt:

      Vielen Dank für deinen Kommentar, Caroline! Sehr guter Input. Ich denke auch, dass solche Stoffe zukunftsweisend sein könnten. Schade, dass das erst so spät erkannt wurde.

Comments are closed.