December 14, 2018

Veganer Besuch beim Hausarzt – Die Checkliste für den Bluttest

Veganer Besuch beim Hausarzt – Die Checkliste für den Bluttest

Du ernährst dich vegan und dir graut es vor dem nächsten Arztbesuch? Ein dickes Fell sollte man sich schon zulegen, wenn man seinem Hausarzt offenbart, dass man auf tierische Produkte verzichtet. Nichtsdestotrotz ist es gerade nach einer Ernährungsumstellung wichtig, dass man seine Werte regelmäßig checken lassen, um potentielle Mängel zu vermeiden. Ich verrate dir heute, was du bei deinem nächsten Arztbesuch beachten solltest und welche Fragen du stellen kannst, damit du sicherstellst, dass du gut versorgt bist. Außerdem gibt es noch eine praktische Checkliste für den nächsten Arztbesuch on top!

 

Regelmäßige Kontrolle wichtig

 

Nicht nur, wenn du dich rein pflanzlich ernährst, solltest du deine Blutwerte regelmäßig checken lassen, um eventuellen Mängeln vorzubeugen. Auch viele Mischköstler leiden unter Nährstoffmängeln. An dieser Stelle habe ich ja bereits erwähnt, dass es kein Problem ist, seinen Nährstoffbedarf vegan zu decken, sofern man sich ausgewogen ernährt und Vitamin B12 zusätzlich einnimmt. Dennoch ist es notwendig, seine Werte hin und wieder überprüfen zu lassen, um sicherzugehen, dass man sich nicht zu einseitig ernährt.

 

Gerade dieser Arztbesuch ist es aber, vor denen es so vielen Menschen, die sich vegan ernähren, graut. Kein Wunder, denn mit Augenrollen und doofen Sprüchen wird man selbst von dem einen oder anderen Arzt konfrontiert. Umso wichtiger ist es zu wissen, worauf man bei der Kontrolle achten sollte, um vor dem Hausarzt die richtigen Wünsche zu äußern.

 

Kleines oder großes Blutbild?

 

Im klassischen „kleinen“ und auch im „großen“ Blutbild sind viele Werte leider nicht enthalten. Das kleine Blutbild lässt u.a. auf die Zusammensetzung der Blutbestandteile schließen. Bei dem großen Blutbild wird zusätzlich ein Differential-Blutbild erstellt, welches auch die Unterarten der weißen Blutkörperchen untersucht. Beide decken jedoch viele potenziell kritische Nährstoffe nicht ab.

 

Es lohnt sich daher auf eigene Kosten ein umfangreiches Blutbild durchführen zu lassen, wenn man sichergehen möchte, dass man auch mit kritischen Nährstoffen gut versorgt ist. Leider wird dieses von der Kasse nicht bezahlt und gilt als sogenannte IGeL-Leistung (individuelle Gesundheitsleistung). Damit lassen sich dann spezielle Nährstoffuntersuchungen individuell anfordern, die in der Regel selbst bezahlt werden müssen. Welche Labortests übernommen werden und welche nicht, hängen von der jeweiligen Krankenkasse ab. Nachfragen lohnt sich! Auch bei unabhängigen Laboren lassen sich direkt diverse Tests durchführen. Welche Tests wirklich notwendig sind, muss nach der individuellen Situation entschieden werden.

 

Bei Verdacht auf einen konkreten Mangel sind die Ärzte übrigens dazu angehalten, die Tests über die Krankenkasse abzurechnen. Eine offene Kommunikation mit dem Hausarzt ist daher sinnvoll.

 

 

Veganer Bluttest – Die Checkliste

 
Veganer Besuch beim Hausarzt - Die Checkliste für den Bluttest Blutwerte checken vegan
 

Vitamin B12:

 
Gerade in der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Kindern sollte der B12-Wert regelmäßig überprüft werden, damit kein Vitamin-B12-Mangel entsteht.
 
Achtung: Leider kommt es häufiger mal vor, dass sich Ärzte allein auf das B12 im Blutserum verlassen. Der Vitamin B12 (Serum)-Wert ist allerdings nicht aussagekräftig genug, denn auch wenn dieser im Normbereich liegt, kann bereits ein Mangel vorliegen. Um eine verlässliche Versorgung zu überprüfen sind folgende Werte entscheidend:
 

  • Holotranscobalamin (Holo-TC): lässt bereits früh auf einen B12-Mangel schließen. Unter Holotranscobalamin versteht man das aktive, gebundene B12, worüber der Körper tatsächlich verfügen kann. Dieser Wert ist daher ein guter Indikator für einen B12-Mangel.
  • Methyl-malonsäure (MMA): noch spezifischer als der Holo-TC-Wert, da dieser die Vitamin B12-Versorgung in den Zellen widerspiegelt
  • Homocystein: Ein erhöhter Homocystein-Wert kann in Kombination mit einem niedrigen B12-Spiegel auf einen Mangel hinweisen.

 

Es empfiehlt sich also nicht alleine den Serum-Wert zu prüfen, sondern diesen in Kombination mit Holo-TC und/oder MMA sowie Homocystein checken zu lassen. Es müssen nicht alle drei Werte gleichzeitig geprüft werden. Im besten Fall wird der Holo-TC-Wert gemeinsam mit MMA getestet, um völlig sicher zu gehen. Die Kosten für den Holo-TC-Test belaufen sich in etwa auf 15-50 Euro. Manche Krankenkassen übernehmen diesen bei Verdacht auf einen B12-Mangel.

 

Vitamin D

 
Viele Menschen in unseren Breitengraden leiden unter einem Vitamin D-Mangel. Gerade in der kälteren Jahreszeit kann es zu einer Unterversorgung des sogenannten Sonnen-Vitamins (das eigentlich gar kein Vitamin ist) kommen. Empfohlen wird daher, folgenden Wert testen zu lassen:
 

  • 25-OH-Vitamin-D3 (Calcidiol): Der Wert sollte bestenfalls Anfang Herbst (Oktober) getestet werden, damit im Mangelfall in den Wintermonaten supplementiert werden kann.

Die Kosten des Tests belaufen sich auf etwa 30 Euro. In den meisten Fällen müssen diese vom Patienten selbst getragen werden.

 

Eisen

 
Besonders für Kinder, Teenager sowie Frauen vor der Menopause empfiehlt es sich, die Eisenwerte checken zu lassen. Die Werte Hämoglobin, Hämatokrit sowie die Erythrozytenzahl lassen sich bereits aus dem kleinen Blutbild ablesen, welches oftmals die Krankenkasse zahlt. Wer sichergehen will, lässt zusätzlich folgenden Wert überprüfen:

  • Serumferritin: Dieser Wert gilt als Indikator für den Körperspeicher von Eisen und sollte zusätzlich zum kleinen Blutbild mitbestimmt werden.

 

Der Serumferritin-Test ist häufig gratis oder kostet etwa 5-15 Euro.
 
Veganer Besuch beim Hausarzt - Die Checkliste für den Bluttest Blutwerte checken vegan
 

Zink:

 
Besonders im Falle eines geschwächten Immunsystems (gerade auch bei Kindern oder Jugendlichen) kann die Überprüfung des Zink-Werts sinnvoll sein.

 

Getestet wird Zink im Serum (Plasma-Zink-Wert) für Kosten von etwa 5 Euro.

 

Folsäure (Folat)

 
Besonders bei Kinderwunsch sowie in der Schwangerschaft spielt die Versorgung mit Folsäure eine große Rolle. Als Test wird hier das Erythrozytenfolat im Serum herangezogen. Einem Folsäure-Mangel kann man vor allem durch den Konsum von ausreichend frischem Gemüse vorbeugen. Der Test kostet etwa 15 Euro.
 

Jod:

 
Da Veganer zu der sogenannten Risiko-Gruppe für Jodmangel gehören, lohnt es sich, diesen Wert im Auge zu behalten. Dieser Test ist etwas aufwändiger, aber besonders in der Schwangerschaft und Stillzeit empfehlenswert.

 

Getestet wird der Wert über die 24-Stunden-Jodausscheidung im Urin. Die Kosten belaufen sich in etwa auf 50 Euro.
 
Veganer Besuch beim Hausarzt - Die Checkliste für den Bluttest Blutwerte checken vegan
 

DHA (Docosahexaensäure):

 
DHA ist eine langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäure, die zur Gruppe der Omega-3-Fettsäuren gehört. In vielen Fällen empfiehlt sich eine zusätzliche Supplementierung oder der Konsum von DHA-angereicherten Lebensmitteln. Getestet wird hier das DHA im Plasma, wobei sich der Test auf etwa 25 Euro beläuft.

 

Vitamin B2 (Riboflavin)

 
Als Veganer gehört man zu der sogenannten Risikogruppe von Vitamin B2 (Riboflavin). Ein Mangel kann zu einem erhöhten Homocystein-Spiegel führen, welcher als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gilt.

 

Darauf sollte getestet werden:

  • Aktivität der Erythrozyten-Gluthation-Reduktase (EGRAC)
  • Alternativ: Vitamin B2 im Blutplasma

 

Die Kosten für den Vitamin B2-Test belaufen sich auf etwa 7 Euro.

 

Nährstoffmangel – Und nun?

 

Nicht alle Tests sind in allen Fällen notwendig. Hier ist eine individuelle Absprache mit den Arzt notwendig. Besonders dem Vitamin B12 und Vitamin D sollte aber eine große Bedeutung beigemessen werden. Es haben sich Mängel bestätigt? Die Therapiemöglichkeiten sind in dem Falle mit dem zu behandelnden Hausarzt abzuklären. In jedem Falle empfiehlt es sich, seine Ernährung bedarfsgerecht zu gestalten und bei kritischen Mängeln zusätzlich zu supplementieren.

 

Veganer Bluttest – Die Checkliste

 
Veganer Besuch beim hausarzt Checkliste Bluttest

 
 

Hier findet ihr übrigens eine Liste mit veganfreundlichen Ärzten und auch diese Auflistung des VEBU kann weiterhelfen.

 

 
 

Habt ihr bereits einen Bluttest gemacht, seitdem ihr euch vegan ernährt? Was sind eure Erfahrungen?

 
 

 

Quellen zur Weiterbildung:

 

https://vebu.de/fitness-gesundheit/naehrstoffe/die-wichtigsten-naehrstofftests-fuer-vegan-vegetarisch-lebende-menschen/

 

http://www.peta.de/arztbesuch#.WMUlnBiX-u4

 
https://www.vegpool.de/magazin/bluttest-veganer-welche-werte.html

 

Heike Englert, Sigrid Siebert: Vegane Ernährung – utb

 

Dr. med. Zimmermann; Schurgast; Burgerstein: Burgersteins Handbuch Nährstoffe. Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung: Alles über Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe.
 
 

Besseres Leben , Empfehlungen , Lifestyle , Tipps

8 thoughts on “Veganer Besuch beim Hausarzt – Die Checkliste für den Bluttest

  1. Tabea sagt:

    Arztbesuche sind mir auch ein Grauen, aber nicht wegen meines Vegetarier-Daseins, sondern vor allem, weil ich Angst habe, mir im Wartezimmer eine Erkältung oder noch schlimmer Magen-Darm-Grippe einzufangen ;)
    Bald muss ich aber trotzdem wieder hin, um mir Blut abnehmen zu lassen, um zu sehen, ob die Cholesterinwerte nun wieder besser sind, und eine Frage loszuwerden.

    Die ganzen Vitamine und Mineralstoffe würden mich aber bei mir echt interessieren – nur zahlt die Kasse das ja nicht ohne Verdachtsfall :( Was für Voraussetzungen müssen denn erfüllt sein, damit ein Verdacht auf Mängel gerechtfertigt ist?
    Denn wenn ich mir hier die Preise, die du nennst, ansehe, dann sprengt das leider den Rahmen… aber ich habe Probleme, dass meine Haare seit einem Jahr nicht mal mehr annähernd so dick sind, wie früher. Außerdem ist meine Haar sehr schnell trocken und meine Periode bleibt aus, seit ich die Pille nicht mehr nehme…

    Von DHA habe ich noch nie gehört. In welchen Lebensmittel ist das drin??

    Liebe Grüße

    1. Lena sagt:

      Hey Tabea, die Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen für einen Mangel sind wohl unterschiedlich. Das liegt ein wenig auch im Ermessen des Arztes, was er über die Kasse abrechnet und was nicht. Da hilft wohl nur ein Gespräch. Ich würde mir auch bei weitem nicht alle Tests auf einmal leisten, aber wenn ein bestimmter Verdacht besteht, ist es vielleicht sinnvoll. Am besten sprichst du einfach mal mit deinem Arzt über deine Bedenken ;) EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) sind die biologisch aktivsten Omega-3-Fettsäuren ;) Omega-3 ist zum Beispiel in Leinsamen, Walnüssen oder auch in Mikroalgen enthalten.

  2. Kathrin sagt:

    Großes Lob für diesen Artikel! Ansonsten muss man sich sowas immer mühevoll zusammentragen und
    jetzt hast du da so einen schönen Artikel und Grafik drausgemacht :) Vielen Dank!
    Hab einen schönen Tag :)

    1. Lena sagt:

      Vielen lieben Dank, Kathrin :) Genau das war auch meine Intention damit! Freut mich, dass dir der Artikel gefällt. Wünsche dir noch einen schönen Abend :)

  3. Sarah sagt:

    Hej Lena,

    meine letzte Erfahrung beim Arzt war, dass er garnichts gemessen hat. Ich hatte ihn darauf hingewiesen, dass ich mich vegan ernähre und nun meine kritischen Werte überprüfen lassen wollte, und als ich dann die Ergebnisse bekam, hieß es nur: Ihre Schilddrüse ist gesund – soweit, so gut. Aber nicht das, was ich wissen wollte. Auf Nachfrage erhielt ich dann den Hinweis, dass B12 und Co. nicht gemessen würden, weil die Krankenkasse das nicht übernimmt.
    Seitdem nehme ich Vitaminpillen und ernähre mich im Winter vegetarisch, um ja keinen Mangel aufbauen zu können.
    Da läuft doch etwas nicht richtig…

    Liebe Grüße,
    Sarah

    1. Sarah sagt:

      Ach übrigens! Den Eisenwert kann man sich ganz kostenlos und einfach über eine Blutspende bestimmen lassen, so behalte ich meinen Eisenwert im Blick und bekomme sogar noch Eisentabletten hinterhergeschmissen, weil meiner immer etwas zu niedrig für die Blutspende ist.

      1. Lena sagt:

        Super Tipp, Sarah :) Stimmt, das ist auch wichtig, darauf nochmal hinzuweisen!

    2. Lena sagt:

      Hey Sarah, ja leider, da läuft in vielen Fällen gehörig etwas schieß. Genau deswegen ist es mir so wichtig, für Aufklärung zu sorgen, damit eben keine Mängel entstehen und man vor dem Arzt informiert auftreten kann. Es ist echt schade, dass so viele Ärzte darüber so wenig Bescheid wissen. Lieben Gruß zurück :)

Comments are closed.