DU WILLST WAS VERÄNDERN? HIER KLICKEN!
October 21, 2017

Gesunde Marmelade ohne Zucker – mit nur drei Zutaten

Gesunde Marmelade ohne Zucker – mit nur drei Zutaten

Was wäre das ausgiebige Sonntagsfrühstück ohne ein Brötchen mit Marmelade? Für mich nur halb so schön! Ich war schon immer ein großer Fan von Marmelade – allerdings nicht von dem unnötigen Zucker, den die meisten Marmeladen ja doch enthalten. Also war es definitiv an der Zeit, eine eigene selbstgemachte Marmelade ohne Zucker zu kreieren. Und siehe da, es war gar nicht so schwer wie gedacht!

 

Geld sparen mit selbstgemachter Marmelade ohne Zucker

 

Ein Rezept für Chia-Marmelade habe ich ja bereits mit euch geteilt. Auch diese Marmelade mag ich super gerne, aber von der Konsistenz ist sie schon etwas anders als herkömmliche Marmelade. Außerdem ist die Version mit Chiasamen auf die Dauer auch nicht gerade günstig.

 

Für meine gesunde Marmelade ohne Zucker habe ich daher auf Agar-Agar, ein pflanzliches Geliermittel, zurückgegriffen. Die Zubereitung ist super einfach und wer mag, kann direkt mehrere Gläser auf einmal herstellen. Dazu erhöht ihr einfach die untenstehenden Zutaten für ein Glas wie gewünscht 😉 Statt raffiniertem Haushaltszucker habe ich Dattelsirup verwendet. Ahornsirup oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel nach Wahl funktionieren ebenfalls bestens.
Gesunde Marmelade ohne Zucker fettarm glutenfrei vegan

 

Gesunde Sauerkirsch-Marmelade – ein Genuss

 

Für meine Marmelade habe ich Sauerkirschen verwendet, da es sich dabei um eine meiner Lieblingssorten handelt. Aber auch mit Erdbeeren und Himbeeren habe ich dieses Rezept schon getestet und für gut befunden. Das verwendete Obst könnt ihr also ganz einfach austauschen. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einer Aprikosenmarmelade? Habt ihr eine andere Lieblingssorte?

 

Wenn die Marmelade gut durchgekocht, konserviert und fest verschlossen ist, hält sie sich tatsächlich einige Zeit. Für die Marmelade ohne Zucker werden nur drei Grundzutaten benötigt, die ihr aber beliebig erweitern könnt 😉 Gewürze wie Vanille oder Zimt runden das Geschmackserlebnis zum Beispiel noch ab. Übrigens schmeckt die Marmelade hervorragend zu meinen Dinkel-Brötchen frisch aus dem Ofen!
 
 

Gesunde Marmelade ohne Zucker – mit nur drei Zutaten

  • Portionen: 8
  • Schwierigkeit: leicht
  • Drucken

Zutaten

Für 1 Glas Marmelade:

  • 250 g Sauerkirschen
  • 1 TL Agar-Agar
  • 5 EL Dattelsirup oder Ahornsirup
  • 1 EL Wasser (optional)
  • 1 TL Zitronensaft (optional)

 

Anweisungen

 

Tiefgekühlte Sauerkirschen komplett auftauen, diejenigen aus dem Glas gut abtropfen lassen. Nun die Früchte in einen kleinen Topf füllen und pürieren. Dabei können, wenn ihr stückige Marmelade bevorzugt, auch gerne noch ein paar Stücke übrigbleiben. 1 TL Agar-Agar in etwas Wasser auflösen. Gemeinsam mit dem Dattelsirup zu den Kirschen geben und alles gemeinsam aufkochen lassen. Für etwa 3-4 Minuten köcheln lassen und dabei hut umrühren. Die heiße Marmelade in das saubere Glas füllen. Das Glas sofort verschließen, auf den Kopf stellen und warten bis die Marmelade komplett erkaltet ist. Anschließend dunkel und kühl aufbewahren und genießen.



 
 
Lass es dir schmecken!
 
Lena <3
 
Dir gefällt das Rezept und du machst es nach? Ich würde mich freuen, wenn du deine Kreationen unter #healthylena auf Instagram oder Facebook mit uns teilst!
 
 

 
 

Gesunde Marmelade ohne Zucker fettarm glutenfrei vegan

Kommentare

comments

Desserts & Gebäck , Dips & Soßen , Fettarm , Frühstück , Glutenfrei , Ohne Soja , Ohne Zucker , Rezepte
Share: / / /

10 thoughts on “Gesunde Marmelade ohne Zucker – mit nur drei Zutaten

  1. Nole sagt:

    Lecker 🙂 und ich hab sogar Dattelsirup da, und im Gefrierfach sind noch ein paar Sauerkirchen 🙂 wo hast du denn das agar-agar her ? 🙂
    Liebe Grüße, Nole

    1. Lena sagt:

      Oh das freut mich, Nole 🙂 Agar-Agar findest du ganz normal im Supermarkt z.B. bei Edeka oder Rewe!

  2. Laura sagt:

    Hallo liebe Lena,

    Dieses Rezept muss ich ausprobieren, da ich süße Marmelade zu meinem selbstgebackenen, glutenfreien Brot liebe 🙂

    Ich wollte dir einmal sagen, dass ich deinen Blog super interessant und toll finde. Du bringst einen auf so viele tolle neue Ideen, und sprichst neben Rezepten auch ein veganes nachhaltiges Leben an, was ich super finde.
    Zwar kann ich nicht sagen, dass ich ein Veganer bin, weil ich hin und wieder ein wenig Fleisch esse, aber ansonsten liebe ich deine Gerichte und die veganen Ideen.

    Ganz liebe Grüße,
    Laura

    1. Lena sagt:

      Hallo Laura, oh das freut mich gerade riesig! Vielen lieben Dank für deine netten Worte 🙂 Ich freue mich, dass dir mein Blog so gefällt und ich dadurch nicht nur Veganer ansprechen kann. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachmachen, lass es dir schmecken 😉

  3. Tabea sagt:

    Brötchen gönne ich mir nur noch echt selten, weil ich keine überzeugenden Vollkornbrötchen bisher finden konnte. Und helle Mehle versuche ich ja zu meiden – die gibt es nur ab und zu zur Ausnahme 😉
    Marmelade dagegen habe vor zwei Jahren nahezu vollständig aus meinem Leben verbannt, weil mir das Zeug zu zuckerhaltig ist. Dabei habe ich diesen Aufstrich doch mein Leben lang so geliebt… vor allem Sauerkirsche 😉

    Ich dachte ja immer, dass Marmelade ohne Zucker unmöglich ist, weil da die Konservierung fehlt… Wie lange hält sich deine Kreation denn im Kühlschrank? Ich muss ja immer alles allein essen und frühstücke unter der Woche nicht…

    Liebe Grüße

    1. Lena sagt:

      Hey Tabea, schade, dass du Marmelade aus deinem Leben verbannen musstest 😉 Ich mag Sauerkirsche ja auch richtig gerne! Die Marmelade hält sich ungeöffnet einige Zeit und sobald du sie geöffnet hast, würde ich schon mindestens 1-2 Wochen sagen. Ich kann es aber nicht ganz genau sagen, weil die bei uns nie so lange hält und vorher verputzt wird 😉

  4. Wilfried Hitzfeld sagt:

    Hallo
    Ich mache meine Marmelade auch selber und wūrde das mit dem Zucker auch gerne ändern, wie ist das verhaltnis Frucht zu Agar Agar wegen dem Geliehen.
    Mfg Wilfried

    1. Lena sagt:

      Hallo Wilfried, das klingt toll! Ich habe folgendes dazu gefunden: Man nimmt 1/4 gestrichener Teelöffel Agar-Agar für 200 ml Flüssigkeit oder Fruchtbrei, 3/4 gestrichener Teelöffel Agar-Agarfür 500 ml Flüssigkeit oder Fruchtbrei sowie 1 leicht gehäufter Teelöffel Agar-Agar für 750 ml Flüssigkeit oder Fruchtbrei. Lieben Gruß!

  5. Aleks sagt:

    So, die hätte ich nun auch probiert, allerdings hab ich eine Beerenmischung genommen, weil ich Kirschen nicht so mag. Einfach nur genial, total lecker und so einfach zu machen.

    War schon so lange auf der Suche nach einer zuckerfreien Marmelade und dachte bisher immer es ist wahrscheinlich nicht so einfach und viel zu aufwändig selber Marmelade zu machen. Ein Glück das ich deine Seite entdeckt habe 😉

    1. Lena sagt:

      Oh klasse, das freut mich Aleks 🙂 Das habe ich auch lange Zeit geglaubt! Aber zum Glück geht es auch anders 😉 Dann lass dir die Marmelade mal schmecken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Wer bin ich?

Ich bin Lena und deine neue beste Freundin... Folge mir auf meiner Reise und du wirst erfahren, warum! Bild: © Lydia Hersberger

Hier verpasst du nichts
Trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte meinen kostenlosen Einsteiger-Guide “1 Woche vegan” inklusive Rezepten für 7 Tage sowie die ultimative vegane Einkaufsliste! freebie 1 woche vegan einsteiger guide healthy lena
Healthy Lena gesunde rezepte Nachhaltigkeit gruppe
Folge mir bei Instagram
Snapchat
healthy_lena snapchat snapcode healthy lena
Finde mich bei Pinterest!
WERBUNG
Follow
Suche
%d Bloggern gefällt das: