DU WILLST WAS VERÄNDERN? HIER KLICKEN!
October 21, 2017

Gesunde Oreos – vegan, glutenfrei & ohne Zucker

Gesunde Oreos – vegan, glutenfrei & ohne Zucker

Gesunde Oreos, vegan, glutenfrei, ohne Soja und mit nur wenigen Zutaten – geht nicht? Aber klar! Heute teile ich ganz besonders Rezept für eine meiner Lieblings-Süßigkeiten mit euch. Vegane Oreos, die – im Gegensatz zu jenen aus dem Supermarkt – ganz ohne komische Zusatzstoffe auskommen und trotzdem richtig lecker schmecken.
 
Gesunde Oreos vegan glutenfrei ohne soja ohne Zucker lecker einfach
 

Gesunde Oreos – endlich wieder Lust aufs Backen

 

Endlich hat mich meine Backlaune wieder so richtig erwischt! Eigentlich sagt man ja, dass der Winter eher zu der Jahreszeit gehört, die man ohne schlechtes Gewissen backend in der Küche verbringen kann. Irgendwie hatte mich aber der Winter-Blues in den letzten Wochen so richtig erwischt und meine Kreativität hatte sich eine kleine Pause verdient. Jetzt, wo sich die ersten Sonnenstrahlen (trotz verrücktem April-Wetter) endlich haben blicken lassen, habe ich direkt auch mehr Lust daran, mich in der Küche kreativ auszutoben. Da kam meine Idee, mich in den kommenden Wochen gesünderen Versionen von bekannten Süßigkeiten zu widmen, wie gerufen. Den Anfang machen diese gesunden Oreos, mit denen ihr beim nächsten Kaffeekränzchen mit Freunden glänzen könnt.
 
Gesunde Oreos vegan glutenfrei ohne soja ohne Zucker lecker einfach
 

Auch ohne Soja & Gluten ein Genuss

 

Wie so oft habe ich auch diesmal verschiedene Versionen kreiert, damit auch jene mit Unverträglichkeiten ordentlich zulangen können. Wer auf Gluten verzichten möchte, greift einfach zu glutenfreiem Reismehl. Allen anderen kann ich Hafer- oder Dinkelmehl empfehlen. Diejenigen, die kein Soja mögen, können einfach die zweite Version der Füllung mit Kokoscreme probieren. Mir schmecken beide ausgezeichnet!
 
Die gesunden Oreos lagert ihr am besten im Tiefkühler. Kurz vor dem Verzehr können diese etwas antauen und dann genossen werden. So lecker!
 
Aquafaba ist übrigens einfach die abgegossene Flüssigkeit aus einem Glas Kichererbsen, mit der sich ganz tolle Dinge kreieren lassen!

 

Gesunde Oreos – vegan & glutenfrei

  • Portionen: 10-12
  • Schwierigkeit: leicht
  • Drucken

Zutaten

Für 10-12 Oreos:

  • 100 g Hafer-/Dinkel-Mehl oder VK-Reismehl* (*glutenfrei)
  • 1 EL Mandelmus
  • 60 g Kakao
  • 90 g Agavendicksaft oder Reissirup
  • 1 Prise Vanille

 

Für die Füllung ohne Soja:

  • 1 EL Aquafaba
  • 40 g Birkenzucker
  • 110 g Kokoscreme
  • 4 g Sahnesteif (vegan)/Speisestärke
  • 1 Prise Vanille

 

Für die Füllung mit Soja:

  • 90 g Seidentofu
  • 2 EL weißes Mandel- oder Cashewmus
  • 1 EL Aquafaba
  • 50 g Birkenzucker
  • 0,5 TL Johannisbrotkernmehl oder Sahnesteif
  • 1 Prise Vanille

 

Ein paar Hinweise:

Aquafaba = Kichererbsen-Flüssigkeit

Nicht unbedingt notwendig ist das Johannisbrotkernmehl, falls ihr dieses nicht zu Hause haben solltet. Stattdessen können auch Guakernmehl, Sahnesteif oder Flohsamenschalen zum Einsatz kommen. Falls ihr es ganz weglassen möchtet, wird die Creme auf jeden Fall nicht ganz so fest. Statt Birkenzucker (Xylit) kann auch jeglicher andere feste Zucker oder Zuckerersatz verwendet werden. Kokosblütenzucker und brauner Zucker verändern die Farbe der Creme etwas, schmecken aber ebenfalls super lecker.

Statt Agavendicksaft oder Reissirup kann auch Ahornsirup verwendet werden.

Für die Kokoscreme einfach eine Dose Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Creme setzt sich dann oben ab.

 

Anweisungen

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten für die Kekse vermengen und zu einem festen Teig kneten. Jeweils einen Teelöffel Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Etwas Backpapier auf jeden Keks legen und den Teig mit einem Löffel oder einem Glas flach andrücken. Bei den restlichen Keksen wiederholen. So sollten etwa 20 Kekshälften entstehen. Im vorgeheizten Ofen für etwa 10 Minuten (nicht zu lange!) backen und anschließend gut auf einem Rost auskühlen lassen. Beim Abkühlen werden die Kekse noch knuspriger.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dazu bei beiden Versionen einfach alle Zutaten für mindestens 5 Minuten mit einem Handrührgerät oder Schneebesen cremig aufschlagen. Für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend die abgekühlten Oreos mit der Creme bestreichen und mit einer weiteren Kekshälfte toppen. Kurz in den Kühlschrank oder ins Tiefkühlfach geben und genießen! Die Oreos halten sich luftdicht verschlossen im Kühlschrank etwa 4 Tage, schmecken aber am besten frisch aus dem Tiefkühler!



 
 
Lass es dir schmecken!
 
Lena <3
 
Dir gefällt das Rezept und du machst es nach? Ich würde mich freuen, wenn du deine Kreationen unter #healthylena auf Instagram oder Facebook mit uns teilst!
 
 
Gesunde Oreos vegan glutenfrei ohne soja ohne Zucker lecker einfach
 
 

Kommentare

comments

Allgemein , Desserts & Gebäck , Glutenfrei , Ohne Soja , Ohne Zucker , Rezepte
Share: / / /

4 thoughts on “Gesunde Oreos – vegan, glutenfrei & ohne Zucker

  1. Anja sagt:

    Oreos in vegan???????….wie cool ist das denn bitte!? Das muss ich aber jetzt echt mal ausprobieren und nachbacken, das wäre ja tatsächlich der Wahnsinn! Meine Freundin ist nämlich seit kurzem auch vollkommen vegan orientiert (vorher immer nur so phasenweise, bzw. nicht in allen dingen konsequent)….naja, aber die wuird augen machen, wenn nicht sogar Hüpfer, falls die echt genauso gut schmecken sollten!!….Danke, danke, danke auf jedenfall schonmal für das Rezept! :))) und noch ganz viele Grüße aus unserem urlaub oberstaufen ! Anja

    1. Lena sagt:

      Vielen lieben Dank, Anja 🙂 Freut mich, dass dir das Rezept gefällt!

    2. Philipp sagt:

      Die echten Oreos sind übrigens auch vegan, Anja.

      1. Lena sagt:

        Da hast du recht, Philipp 😉 Die nachgemachten “Oreos” sind es aber oftmals nicht. Und besonders gesund sind sie natürlich alle nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Wer bin ich?

Ich bin Lena und deine neue beste Freundin... Folge mir auf meiner Reise und du wirst erfahren, warum! Bild: © Lydia Hersberger

Hier verpasst du nichts
Trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte meinen kostenlosen Einsteiger-Guide “1 Woche vegan” inklusive Rezepten für 7 Tage sowie die ultimative vegane Einkaufsliste! freebie 1 woche vegan einsteiger guide healthy lena
Healthy Lena gesunde rezepte Nachhaltigkeit gruppe
Folge mir bei Instagram
Snapchat
healthy_lena snapchat snapcode healthy lena
Finde mich bei Pinterest!
WERBUNG
Follow
Suche
%d Bloggern gefällt das: