DU WILLST WAS VERÄNDERN? HIER KLICKEN!
February 25, 2018

Vegane Aioli – ohne Öl & optional ohne Soja

Vegane Aioli – ohne Öl & optional ohne Soja

Was haben Pommes, Gemüsesticks und Tortilla-Chips gemeinsam? Sie alle schmecken erst so richtig lecker, wenn man einen guten Dip dazu serviert. Neben einer klassischen Mayo greife ich gerne zu meiner selbstgemachten Version einer veganen Aioli. Diese ist im Nu zubereitet und benötigt nur wenige Zutaten – so lob ich mir das!
 
vegane aioli ohne öl fettarm ohne soja gesund
 

Vegane Aioli – mit nur wenigen Zutaten

 

Nicht nur im Sommer zum Grillen auch zu selbstgemachten Kartoffelecken – ich finde, Aioli ist immer eine gute Idee. Noch besser, wenn sich davon in wenigen Schritten eine gesündere vegane Version kreieren lässt. Heute präsentiere ich dir wieder ein Rezept, für das du die meisten Zutaten wahrscheinlich längst zu Hause hast. Auch die Zubereitung ist wirklich geling sicher, da du die Zutaten bloß pürieren musst. Das war’s auch schon!
 

vegane aioli ohne öl fettarm ohne soja gesund
 
Wie immer kannst du das Rezept ganz nach deinen Vorlieben anpassen. Auch Nussallergiker oder jene, die auf Soja verzichten wollen, kommen so auf ihre Kosten. Natürlich darf für eine richtige Aioli ausreichend Knoblauch nicht fehlen. Zum ersten Date würde ich dieses Rezept daher eventuell nicht servieren. Zum Glück gibt es da ja aber schmackhafte Alternativen, die du stattdessen auftischen kannst.

 

Vegane Aioli – ohne Öl & optional ohne Soja

  • Portionen: 5
  • Schwierigkeit: leicht
  • Drucken

 

Zutaten

 

Du brauchst:

  • 200 g Seidentofu* (oder 300 g Cashews)
  • 100 g Cashews
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Zitronensaft
  • ½ TL Senf
  • Salz & Pfeffer

 

Anweisungen

Die Cashews für 2-5 Stunden oder über Nacht in einer Schüssel mit Wasser einweichen. Die Knoblauchzehen schälen. Anschließend alle Zutaten im Mixer zu einer cremigen Masse pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen. Nach Wunsch mit frischen Kräutern toppen! Die Aioli hält sich bis zu 5-7 Tagen im Kühlschrank.

 

Hinweise:

*Für eine Version ohne Soja einfach statt des Seidentofus 300 g Cashews zusätzlich (insgesamt 400 g Cashews) verwenden. Wer auf Nüsse verzichten muss, kann die Aioli auch ohne Cashews zubereiten, allerdings ist sie dann nicht ganz so cremig.



 
 
Womit isst du Aioli am liebsten?

 
 
vegane aioli ohne öl fettarm ohne soja gesund

Kommentare

comments

Allgemein , Dips & Soßen , Fettarm , Glutenfrei , Hauptspeisen , Ohne Soja , Ohne Zucker , Rezepte , Salate , Snacks
Share: / / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Wer bin ich?

Ich bin Lena und deine neue beste Freundin... Folge mir auf meiner Reise und du wirst erfahren, warum! Bild: © Lydia Hersberger

Hier verpasst du nichts!
Trage dich in meinen Newsletter ein und du erhältst kostenlos Zugang zu meiner Insider Bibliothek, die dir hilfreiche Tools an die Hand gibt.    
Healthy Lena gesunde rezepte Nachhaltigkeit gruppe
Folge mir bei Instagram
Finde mich bei Pinterest!
insider bibliothek
Suche
pffizielle partner von healthy lena
Follow