DU WILLST WAS VERÄNDERN? HIER KLICKEN!
September 26, 2017

Vegane Milchschnitte – einfach, gesund & lecker

Vegane Milchschnitte – einfach, gesund & lecker

Vegane Milchschnitte – so langsam komme ich so richtig in Fahrt, was meine Reihe an gesunden und veganen Versionen von früheren Kindheitslieblingen angeht. Nachdem ich euch schon Rezepte für vegane Oreos und gesunde Kinder-Pingui sowie vegane Kinder Country Pralinen gezeigt habe, ist jetzt also endlich die Milchschnitte dran. Und mal ehrlich, wer hat diese bitte früher nicht geliebt?
 
Vegane Milchschnitte gesund fettarm lecker einfach
 

Vegane Milchschnitte mit nur wenigen Zutaten

 

Zum Glück ist die Zubereitung der veganen Milchschnitte eigentlich ein Kinderspiel. Ich war selbst überrascht, wie sehr der Teig mich doch an das Original erinnert hat. Das ist ja bei gesunden Alternativen immer so eine Sache. Man sollte generell nicht erwarten, dass sie haargenau wie die ursprüngliche Version schmecken – obwohl das bei manchen Rezepten tatsächlich der Fall ist. Vielmehr erinnern sie an einstige Lieblingsrezepte und zeigen, dass man eben auch gesund naschen und seinem Körper sogar noch etwas Gutes tun kann.
 
Vegane Milchschnitte gesund fettarm lecker einfach
 
Mir macht das Kreieren von gesunden Rezepten wie der veganen Milchschnitte jedenfalls jede Menge Spaß. Mittlerweile haben sich nämlich auch meine Geschmacksnerven etwas verändert und mir sind industrielle Süßigkeiten oftmals viel zu süß. Falls ihr also noch etwas „zuckersüchtig“ sein solltet, versucht einfach mal eine Zeit darauf zu verzichten (auch, wenn es schwerfällt). Nach einiger Zeit schmeckt der Kaffee mit 2 TL Zucker dann plötzlich viel zu süß 😉 Habt ihr das auch schon mal erlebt?
 
Vegane Milchschnitte gesund fettarm lecker einfach
 

Vegane Milchschnitte – einfach, gesund & lecker

  • Portionen: 8
  • Schwierigkeit: leicht
  • Drucken

Zutaten

Für 6-8 Milchschnitten:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 4 EL Kakao
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g Zuckeralternative wie Xylit (Birkenzucker) oder Kokosblütenzucker
  • 80 g Apfelmus
  • 250 ml Hafer- oder Reisdrink

 

Für die Creme:

  • 300 g Kokoscreme
  • 1 EL Mandelmus
  • 4 EL Ahornsirup
  • 5 TL Sahnesteif (vegan), Speisestärke oder Tapioka-Stärke*
  • 1 Prise Vanille

 

Anweisungen

 

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Alle trockenen Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermengen. Die flüssigen Zutaten hinzufügen und alles zu einem homogenen Teig verrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig dünn (0,5-1cm) in Form eines Rechteckes darauf streichen. Für 10 Minuten im Ofen backen, so dass der Teig fest wird. Anschließend gut auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten. (Falls Tapioka-Stärke verwendet wird, dieses kurz noch mit 100 ml Wasser aufkochen und dann weiterverwenden). Dann alle Zutaten mit einem Handrührgerät mindestens 5 Minuten zu einer festen Creme aufschlagen. Für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Nun den Teig für die Milchschnitten halbieren und die eine Hälfte mit der Creme bestreichen. Mit der anderen Hälfte verschließen und anschließend in 6-8 Riegel schneiden. Im Kühlschrank oder Tiefkühlfach lagern und genießen!

 

Hinweise:

Tapioka-Stärke gibt es im Asialaden. Agar-Agar gibt es zum Beispiel bei Rewe, Edeka oder auch im Bioladen. Für die Kokoscreme eine Dose Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank stellen, die Creme setzt sich dann oben ab.



 
 
Lass es dir schmecken!
 
Lena <3
 
Dir gefällt das Rezept und du machst es nach? Ich würde mich freuen, wenn du deine Kreationen unter #healthylena auf Instagram oder Facebook mit uns teilst!
 
 

Kommentare

comments

Allgemein , Desserts & Gebäck , Ohne Soja , Rezepte
Share: / / /

4 thoughts on “Vegane Milchschnitte – einfach, gesund & lecker

  1. Marina Schindler sagt:

    Deine Rezepte sind super !! LG Marina

    1. Lena sagt:

      Vielen lieben Dank, Marina 🙂

  2. Ann-Kathrin sagt:

    Oh man sieht das lecker aus! Für die Milchschnitten braucht man ja dir Kokoscreme. Reicht eine Dose Kokosmilch für die 300 gr Creme aus oder benötigt man mehr Dosen?

    1. Lena sagt:

      Vielen lieben Dank! Das kommt immer etwas auf de verwendete Kokosmilch-Marke an. Ich würde dir daher lieber zwei Dosen empfehlen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich
Wer bin ich?

Ich bin Lena und deine neue beste Freundin... Folge mir auf meiner Reise und du wirst erfahren, warum! Bild: © Lydia Hersberger

Hier verpasst du nichts
Trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte meinen kostenlosen Einsteiger-Guide “1 Woche vegan” inklusive Rezepten für 7 Tage sowie die ultimative vegane Einkaufsliste! freebie 1 woche vegan einsteiger guide healthy lena
Healthy Lena gesunde rezepte Nachhaltigkeit gruppe
Folge mir bei Instagram
Snapchat
healthy_lena snapchat snapcode healthy lena
Finde mich bei Pinterest!
WERBUNG
Follow
Suche
%d Bloggern gefällt das: