December 12, 2018

Vegane Sandkuchen Muffins (einfaches Rezept)

Vegane Sandkuchen Muffins (einfaches Rezept)

Vor kurzem habe ich den Sandkuchen wieder für mich entdeckt. Lange Zeit habe ich gedacht, dass der ja total langweilig schmeckt, aber von wegen! Diese Sandkuchen Muffins sind das ideale Grundrezept für einen leckeren veganen Kuchen, den du vielseitig abwandeln kannst. Vorschläge inklusive!

 

 Veganer Sandkuchen ganz nach deinem Geschmack

 

Heute zeige ich dir ein einfaches Grundrezept für vegane Sandkuchen Muffins. Du kannst dich entweder genau an das Rezept halten oder die folgenden Vorschläge ausprobieren.
 
veganer sandkuchen gesund lecker verschiedene rezepte wenige zutaten
 

So kannst du den Sandkuchen-Teig variieren:

 

  • Füge 3 EL Nussmus nach Wahl oder gemahlene Nüsse zum Teig hinzu.
  • Peppe den Kuchenteig mit 3-4 EL Kokosraspeln auf.
  • Backe den Kuchen nach dem Rezept, lass ihn abkühlen und garniere ihn dann mit veganer geschmolzener Schokolade.
  • Füge dem Teig 1-2 TL Matcha oder 2-3 EL Kaffee hinzu (oder probiere diesen Matcha Kuchen oder Mocca Kuchen).
  • Lass ein paar Sauerkirschen aus dem Glas abtropfen und füge sie dem Teig hinzu. Eventuell kann sich die Backzeit dadurch etwas verlängern.

 

Keine Sorge, auch ohne die Variationen als Grundrezept schmeckt der vegane Sandkuchen super. Ich wollte dir hier nur zeigen, wie vielfältig man das Rezept für die veganen Sandkuchen Muffins anpassen kann. Hast du noch weitere Vorschläge?
 
 

[recipe title=“Vegane Sandkuchen Muffins“ servings=“6-8″ time=“40 min“ difficulty=“leicht“ image=“https://healthylena.de/wp-content/uploads/2018/02/Vegane_Sandkuchen_6.jpg“ description=““]

 

[recipe-ingredients]

 

Du brauchst:

  • 280 g Dinkelmehl
  • 3 EL Speisestärke
  • 190 g Süßungsmittel nach Wahl (z.B. Dattelsirup oder Kokosblütenzucker)
  • 150 g veganer Natur-Joghurt (z.B. Soja oder Kokos, ungesüßt)
  • 150 ml Mineralwasser
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Vanille

 

[/recipe-ingredients]

 

[recipe-directions]

 

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren. Nun die flüssigen Zutaten hinzufügen und alles zu einem homogenen Teig rühren. Den Teig abschmecken (eventuell nach individuellem Geschmack etwas nachsüßen oder weniger süßen) und dann in (Silikon-) Muffinförmchen oder eine Kastenform (25cm) füllen. Die Muffins für ca. 35-40 Minuten backen (Stäbchenprobe). In der Kastenform verlängert sich die Backzeit auf etwa 60-70 Minuten. Abkühlen lassen und erst dann aus der Form stürzen.

 

Hinweis:

Unbedingt den Teig probieren, wer es süßer mag, fügt etwas mehr Süßungsmittel hinzu. Solltest du gesüßten Joghurt verwenden, dann verwende etwas weniger Süßungsmittel.

[/recipe-directions]
[/recipe]
 
 

[yop_poll id=“71″]
 
 

veganer sandkuchen gesund lecker verschiedene rezepte wenige zutaten

Allgemein , Desserts & Gebäck , Fettarm , Rezepte , Snacks

2 thoughts on “Vegane Sandkuchen Muffins (einfaches Rezept)

  1. Sonja sagt:

    Liebe Lena,
    danke für da Rezept. Der Kuchen wurde heute nachgebacken und schmeckt so super.
    Außen ist er knusprig und innen soft :-)
    Habe ihn mit Kokosraspeln gebacken.

    Einer der einzigen veganen Backversuche die mir wirklich schmecken

    Danke dafür
    Liebe Grüße Sonja

    1. Lena sagt:

      Hallo Sonja,

      vielen lieben Dank für das Feedback! Das freut mich wirklich riesig, dass der Kuchen dir geschmeckt hat :)
      Die Version mit Kokosraspeln mag ich auch echt gerne!

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir
      Lena

Comments are closed.