September 22, 2018

Vegane Schoko-Brötchen – nicht nur zum Frühstücken

Vegane Schoko-Brötchen – nicht nur zum Frühstücken

Juhu, heute habe ich ein paar vegane Schoko-Brötchen für dich dabei. Ich freue mich sehr über dieses Rezept, da sich viele Leser schon süße Schoko-Brötchen auf dem Blog gewünscht haben. Hier kommt das einfache Rezept mit überschaubaren Zutaten. Perfekt für den Oster-Brunch nächste Woche!

 

Vegane Schoko-Brötchen – lecker zum Frühstücken

 

Für mich sind Schoko-Brötchen nicht nur super als schnellen Snack zwischendurch, sondern auch zum Frühstücken. Die Brötchen sind nicht zu süß, sodass sie toll mit Marmelade oder Erdnussmus dazu schmecken.
 
vegane schoko-brötchen gesund fettarm lecker frühstück
 
Mein Tipp: Am besten schmecken die Brötchen frisch aus dem Ofen. Du kannst die Schoko-Brötchen auch einfrieren und bei Bedarf dann auftauen. Wenn du die Brötchen gerne süßer magst, dann verwende etwas mehr Süße.

 
veganer osterbrunch
 

Lust auf noch mehr vegane Oster-Inspirationen?

 
Mit diesem Rezept nehme ich an einer Blogger-Parade zum Thema „veganer Osterbrunch“ teil. Die genialen Rezepte der anderen tollen Bloggerinnen kannst du hier entdecken:
 

 
 
[recipe title=“Vegane Schoko-Brötchen“ servings=“8-10″ time=“40 min + Geh- und Backzeit“ difficulty=“mittel“ image=“https://healthylena.de/wp-content/uploads/2018/02/Schoko-Broetchen_8.jpg“ description=““]

 

[recipe-ingredients]

 

Du brauchst für 8-10 Brötchen:

  • 500 g Dinkelmehl (hell) + Mehl zum Bestäuben
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Trockenhefe (7g)
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 150 ml Haferdrink
  • 4-6 EL Süßungsmittel nach Wahl
  • 2 EL Erdnussmus oder Sojajoghurt
  • 4-5 EL vegane Schoko-Chips oder gehackte Schokolade

 

 

[/recipe-ingredients]

 

[recipe-directions]

 

Die Trockenhefe gemeinsam mit dem Süßungsmittel in das lauwarme Wasser einrühren und kurz stehen lassen bis sich Bläschen bilden. Das Mehl sieben und in eine große Schüssel füllen. Die restlichen Zutaten für die Brötchen hinzufügen und zu einem festen Teig kneten. Für 5-10 Minuten gut durchkneten und immer wieder etwas Mehl hinzufügen, sollte der Teig zu klebrig werden. Die Teigkugel abgedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Anschließend den Teig auf 8-10 Portionen aufteilen, erneut kneten und Brötchen daraus formen. Die Schoko-Chips unterkneten.

Die Schoko-Brötchen auf ein Backblech legen und erneut 10-15 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen. Die Schoko-Brötchen mit etwas Wasser einpinseln und anschließend 15-17 Minuten backen. Abkühlen lassen und genießen!

 

Hinweis:

Wenn die Brötchen möglichst frei von raffinertem Zucker sein sollen, versuche zuckerfreie Schoko-Drops oder (selbstgemachte) Schokolade zu verwenden. Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Brötchen mit einer glutenfreien Mehlmischung für Hefeteig ebenfalls funktionieren. Statt des Erdnussmuses kannst du auch jedes andere Nussmus verwenden.

 

[/recipe-directions]
[/recipe]
 
 
[yop_poll id=“75″]
 
 
vegane schoko-brötchen gesund fettarm lecker frühstück

 

 

Desserts & Gebäck , Fettarm , Frühstück , Ohne Soja , Ohne Zucker , Rezepte , Snacks

11 thoughts on “Vegane Schoko-Brötchen – nicht nur zum Frühstücken

  1. Joana sagt:

    Die Konsistenz sieht so toll aus ;)

    1. Lena sagt:

      Vielen lieben Dank :)

  2. Nati sagt:

    Die Brötchen sehen klasse aus! Die werden definitiv mal nachgemacht ?

    1. Lena sagt:

      Vielen lieben Dank, Nati :)

  3. helga sagt:

    hallo lena,

    kann ich dafür auch ein vollkorn mehl verwenden? das sieht so gut aus.
    lg
    helga

    1. Lena sagt:

      Hallo Helga,
      ja, das kannst du machen. Allerdings brauchst du dann wahrscheinlich etwas mehr Flüssigkeit für den Teig und die Brötchen werden eventuell etwas kompakter und nicht ganz so fluffig.
      Liebe Grüße
      Lena

  4. helga sagt:

    danke, lena, ich werde das so versuchen.
    ich wünsche dir noch einen schönen tag.
    lg
    helga

  5. Philipp sagt:

    Werde sie diese Wochenende direkt für meine Freundin zum Frühstück backen, vielen Dank :)

Comments are closed.