January 19, 2019

Veganer Kaiserschmarrn – fettarm & glutenfrei

Veganer Kaiserschmarrn – fettarm & glutenfrei

Ausgiebig frühstücken – was gibt es Schöneres am Wochenende? Heute habe ich dir das Rezept für eines meiner Lieblings-Gerichte mitgebracht: veganen Kaiserschmarrn. Du brauchst nur 5 Basis-Zutaten für dieses leckere Frühstücks-Rezept, das in wenigen Minuten zubereitet ist.

 

Veganer Kaiserschmarrn – Mit nur 5 Zutaten

 

Ich muss zugegeben: Oftmals ist mein veganer Kaiserschmarrn durch einen sogenannten Pancake-Fail (missratene Pfannkuchen) aus der Not heraus entstanden. Aber darüber will ich nicht beschweren, denn genauso wie Pancakes finde ich auch Kaiserschmarrn super lecker. Als gebürtiges Nordlicht bin ich dafür ja eigentlich keine gute Expertin. Dennoch möchte ich dir meine Version vom Kaiserschmarrn präsentieren, die nur wenige Zutaten benötigt und dir bald hoffentlich den Sonntagmorgen versüßen könnte.
 
veganer kaiserschmarrn glutenfrei fettarm gesund rosinen
 
Im Moment stehe ich am Wochenende oft vor der Frage: French Toast oder Kaiserschmarrn? Da ich mich oftmals so schwer entscheiden kann, mache ich manchmal einfach beides. Über zu viel gutes Frühstück hat sich schließlich noch keiner beschwert, oder?

 

 

[recipe title=“Veganer Kaiserschmarrn“ servings=“2″ time=“20 min“ difficulty=“leicht“ image=“https://healthylena.de/wp-content/uploads/2018/02/Veganer_Kaiserschmarrn_6.jpg“ description=““]

 

[recipe-ingredients]

 

Du brauchst:

  • 200 g Mehl nach Wahl z.B. Dinkelmehl oder Buchweizenmehl* (*glutenfrei)
  • 2-3 EL Dattelsüße oder Süßungsmittel nach Wahl
  • 300 ml Pflanzenmilch
  • 1 EL Leinsamen (geschrotet) + 2 EL Wasser
  • 1 Prise Vanille
  • 3-4 EL Rosinen (optional)
  • 1 Prise Salz (optional)

 

[/recipe-ingredients]

 

[recipe-directions]

 

Die Leinsamen mit dem Wasser verrühren und für 5 Minuten quellen lassen. Alle trockenen Zutaten (bis auf die Rosinen) in einer Schüssel vermengen. Nun die Pflanzenmilch und die gequollenen Leinsamen unterrühren. Den Teig für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Eine (Antihaft-)Pfanne auf mittlere Hitze aufheizen. Den Teig hineinfüllen und stocken lassen. Sobald sich kleine Bläschen bilden und der Teig „durch“ aussieht den Pfannkuchen umdrehen. Nun den Teig vierteln und mit einem Pfannenwender in kleine Stückchen brechen. Nun die Rosinen hinzufügen. Alles etwa 5 Minuten goldbraun anbraten und dann servieren.

 

Hinweis:

Für die glutenfreie Version Buchweizenmehl (glutenfreies) Hafermehl oder VK-Reismehl verwenden. Eventuell muss die Milchmenge dann etwas angepasst werden.

[/recipe-directions]
[/recipe]
 
 

[yop_poll id=“69″]
 
 

veganer kaiserschmarrn glutenfrei fettarm gesund rosinen

 

 

Allgemein , Desserts & Gebäck , Fettarm , Frühstück , Glutenfrei , Hauptspeisen , Ohne Soja , Ohne Zucker , Rezepte , Snacks

2 thoughts on “Veganer Kaiserschmarrn – fettarm & glutenfrei

  1. Jenni sagt:

    Liebe Lena,

    Kaiserschmarren ist für für mich auch ein Gericht für den Winter, ganz absolut.
    Und bei mir ist es auch häufig so, dass er erst aus verunglückten Pfannkuchen entsteht. :D
    Aber das ist ja nicht weiter tragisch – solange er gut schmeckt und eben typisch nach Kaiserschmarren ausschaut, kann man so ein Missgeschick ja auch gut übersehen bzw. vor der neugierigen Familie verstecken.

    Dein Rezept klingt jedenfalls großartig und inspiriert mich, über meinen eigenen perfekten Kaiserschmarren nachzudenken…

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Lena sagt:

      Liebe Jenni,
      toll, dass du das genauso siehst wie ich. Ich finde das tatsächlich auch überhaupt nicht schlimm, wenn Pfannkuchen dann doch mal missglücken und anderweitig weiterverarbeitet werden können. Auf dein perfektes Kaiserschmarren Rezept bin ich jedenfalls sehr gespannt ;)
      Hab einen schönen Wochenstart!

      Liebe Grüße
      Lena

Comments are closed.