August 15, 2018

Veganes Food Diary 14 – What I eat in a day

Veganes Food Diary 14 – What I eat in a day

Jedes Mal, wenn ich mich an ein neues Food Diary für euch mache, muss ich wundern, wie schnell doch die Zeit vergeht. Nur einmal im Monat nehme ich euch einen Tag lang mit und zeige euch, was alles so auf meinem Teller gelandet ist. Dadurch, dass dieser Tag jedoch so schnell immer wieder kommt, fühlt es sich an, als würde die Zeit unglaublich rasen. Und jetzt haben wir schon wieder April – mein Geburtstagsmonat! Ich höre mich an, wie eine alte Frau, oder? Mensch jetzt aber genug geschnackt, auf geht’s zu meinem Food Diary 14!

 

 

Veganes Food Diary 14

 
Veganes Food Diary 14 What I eat in a day fettarm gesund lecker bagel
 

Frühstück: Vegane Bagel mit Marmelade

 
Ist das Frühstück für euch auch die schönste Mahlzeit des Tages? Menschen, die freiwillig aufs Frühstück verzichten, werde ich nie verstehen können. Erst recht nicht, wenn den Frühstückstisch leckere selbstgemachte Bagel zieren, die ich mit einer leckeren Erdbeer-Marmelade und ein paar gefrorenen Blaubeeren getoppt habe. Dazu gab es dann noch einen kleinen grünen Smoothie. Kann man noch besser in den Tag starten? Ich glaube nicht!

 
Hier geht’s zum Rezept für die Bagel.
 
Hier geht’s zum Rezept für die gesunde Marmelade ohne Zucker.
 
Hier geht’s zum Rezept für den grünen Smoothie.

 

Veganes Food Diary 14 What I eat in a day fettarm gesund lecker sushi
 

Mittag: Sushi

 

Leider nicht selbstgemacht, aber trotzdem super lecker: Zum Mittag gab es bei mir Sushi! Um genauer zu sein habe ich mich für Avocado, Gurke, Paprika und Shiitake Maki entschieden. Was ist euer Lieblings-Sushi? Natürlich habe ich auch noch ein Rezept für selbstgemachtes Sushi, das absolut großartig schmeckt!

 

Hier geht’s zum Rezept für selbstgemachtes Sushi.

 

Veganes Food Diary 14 What I eat in a day fettarm gesund lecker blätterteigtaschen
 

Abendessen: Gefüllte Blätterteigtaschen mit Salat

 

Zum Abendessen gab es zum einen großen Salat mit gepufftem Amaranth und einem leckern Caesar Salar-Dressing. Außerdem sind noch ein paar gefüllte Blätterteigtaschen auf dem Teller gelandet. Das Rezept ist denkbar einfach. Ich habe einfach veganen Blätterteig aus dem Bioladen etwas antauen lassen und ihn dann mit Spinat und meinen Linsenbratlingen gefüllt. Für 15 bis 20 Minuten ab in den Backofen damit und fertig ist ein schnelles Abendessen.

 

Hier geht’s zum Rezept für die Linsenbratlinge.
 
Hier geht’s zum Rezept für das Caesar Salad Dressing.

 

Vegane Kinder Country Pralinen glutenfrei gesund
 

Snack: Kinder Country Pralinen

 

Auch, wenn das Foto noch etwas weihnachtlich aussieht, die Kinder Country Pralinen kann man das ganze Jahr über genießen. Direkt aus dem Tiefkühler eignen sie sich perfekt als köstliche Eispralinen. Als kleinen Nachtisch habe ich mir also noch ein paar Pralinen gegönnt und meine Lust auf Süßes damit gestillt.
 Hier geht’s zum Rezept für die veganen Kinder Country Pralinen.

 

 

Hat euch das Food Diary gefallen? Was gab es heute so bei euch zu essen?

 
 
Veganes Food Diary 14 What I eat in a day fettarm gesund lecker
 

Food Diaries , Hauptspeisen , Rezepte , Snacks

2 thoughts on “Veganes Food Diary 14 – What I eat in a day

  1. Denise sagt:

    Gakki ´,

    wieder ein schönes Food Diary und sehr inspirierend.
    Ich liebe Sushi. Mein Lieblingssushi ist Rote Bete Maki oder eben klassisch Kappa Maki mit Gurke.

    Liebe Grüße
    Denise

    1. Lena sagt:

      Vielen lieben Dank, Denise :) Mit Rote Bete habe ich Sushi ehrlich gesagt noch nie probiert. Klingt lecker!

Comments are closed.